Bio-Gate will die starke Geschäftsentwicklung 2021 fortsetzen

Weiterlesen

April 2021 Pressemitteilungen

Bio-Gate will die starke Geschäftsentwicklung 2021 fortsetzen

  • Umsatz 2020 steigt um gut 47 Prozent auf über 5,1 Mio. Euro
  • Jahresfehlbetrag auf rund -0,8 Mio. Euro verringert
  • Deutliche Steigerung bei Umsatz und Ergebnis 2021 erwartet
  • Hohe Nachfrage im ersten Quartal 2021 in allen Geschäftsfeldern

Nürnberg/Bremen, 26. April 2021 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, hat im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) den Umsatz um über 47 Prozent auf 5,1 Mio. Euro (GJ 2019: 3,5 Mio. Euro) gesteigert und damit den vorläufigen Prognosewert vom Februar übertroffen. Der Jahresfehlbetrag verringerte sich auf -0,8 Mio. Euro (GJ 2019: -1,0 Mio. Euro) und beinhaltet bereits Investitionen und Vorleistungen für den weiteren Geschäftsausbau im laufenden Jahr.

Die starke Geschäftsentwicklung der Bio-Gate AG im Berichtsjahr 2020 basierte neben dem stabilen Bestandsgeschäft auf Neuaufträgen bei Tierpflegeprodukten und im Beschichtungsgeschäft. Dazu zählen unter anderem der wegweisende Vertrag mit einem europaweit führenden Händler für Tierbedarf, für den Bio-Gate unterschiedliche Tierpflegeprodukte herstellt sowie die Neuabschlüsse im veterinärmedizinischen Beschichtungsgeschäft in Nordamerika. Sehr positiv entwickelte sich zudem die Nachfrage nach antimikrobiellen und antiviralen Lösungen zur Ergänzung der Hygienestandards im öffentlichen und hygienesensitiven Bereich.
 
Veterinärgeschäft und Messdienstleistungen mit hoher Wachstumsdynamik
Im Jahr 2020 etablierte sich das Geschäftsfeld Dermakosmetik und Wundpflege mit einem Anteil von rund 58 Prozent als stärkste Erlössäule im Bio-Gate Konzern. Auf hohem Niveau gelangen Umsatzzuwächse von rund 22 Prozent auf 2.980 TEUR (Vorjahr: 2.447 TEUR). Mit einem dreistelligen Zuwachs von knapp 300 Prozent auf 921 TEUR (Vorjahr: 235 TEUR) verzeichnete das Veterinärgeschäft eine sehr dynamische Entwicklung. Damit ist das Geschäftsfeld Veterinär mit einem Umsatzanteil von rund 18 Prozent zweitstärkste Einheit im Konzern. Im Bereich der Messdienstleistungen der Tochtergesellschaft QualityLabs stiegen die Erlöse um 86 Prozent auf 579 TEUR (Vorjahr: 312 TEUR). Der Umsatzanteil erreichte 2020 über 11 Prozent. In der Medizintechnik gelang eine Umsatzverbesserung um 41 Prozent auf 460 TEUR (Vorjahr: 325 TEUR). Daraus folgt ein Umsatzanteil zum Ultimo 2020 von 9 Prozent. Sobald erste Kunden ihre beschichteten Implantate zugelassen und vermarktet haben, wird sich dieser Anteil erhöhen. Im Geschäftsfeld Industrie und Hygiene stiegen die Erlöse um 27 Prozent auf 191 TEUR (Vorjahr: 151 TEUR).
 
Starkes Umsatzwachstum setzt sich 2021 weiter fort
Die dynamische Umsatzentwicklung des Jahres 2020 setzte sich im ersten Quartal 2021 bislang in allen Geschäftsfeldern ungebremst fort. Zudem gelang es, neue Kunden aus unterschiedlichen Sparten hinzuzugewinnen und bestehendes Geschäft auszubauen. Für das MSBG-Tec Imprägnierspray akquirierte der Bio-Gate-Vertrieb weitere Anbieter im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs. Neben Nürnberg und Fürth nutzen auch schon erste Verkehrsbetriebe in Österreich wie beispielsweise Innsbruck das Spray zur wirksamen Ergänzung der vorhandenen Hygiene-Strategien. Derzeit befindet sich Bio-Gate in einer Vielzahl von Gesprächen mit den Verkehrsbetrieben fast aller deutschen und österreichischen Großstädte.
 
Zudem nutzen diverse Pflegeeinrichtungen die Produkte von Bio-Gate zur Verbesserung des bestehenden Hygiene-Regimes und zum Schutz der Bewohner und Mitarbeiter. Dazu zählt beispielsweise der NürnbergStift, der auf lokaler Ebene mehrere Pflegeeinrichtungen und Seniorenwohnanlagen betreibt. Dazu kommt das MSBG-Tec Imprägnierspray in weiteren Gesundheitseinrichtungen wie Arztpraxen, Podologen oder Physiotherapeuten sowie in Schulen, Kindergärten und Firmenbüros zum Einsatz. Über den Vertriebspartner COVETRUS soll das Produkt zeitnah in über 12.000 Tierarztpraxen in Deutschland und Österreich angeboten werden.
 
Nach der erfolgreichen Vermarktung eines antiviralen Maskenschutz-Sprays im Einzelhandel ist im zweiten Quartal 2021 unter der Marke „BioEpiderm“ zudem der Vertrieb speziell für Apotheken gestartet. In Online-Apotheken und im stationären Apothekengeschäft ist das Spray verfügbar.
 
Um die anhaltend starke Nachfrage vollumfänglich zu bedienen und das Geschäft für das weitere Wachstum aufzustellen, wurden die Fertigungskapazitäten am Standort in Bremen planmäßig erweitert. Außerdem investierte das Unternehmen in den Ausbau des technischen Vertriebs. Die Finanzierung dieser Wachstumsschritte folgt aus der im Januar 2021 erfolgreich platzierten Kapitalerhöhung.
 
Ausblick: Wachstum soll 2021 fortgesetzt werden
Das Geschäftsjahr 2020 hat belegt, dass zusätzliche Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Viren und Keimen mittlerweile unverzichtbar geworden sind. Die Bereitschaft der Bevölkerung, von Unternehmen und der Politik, in antimikrobielle und antivirale Produkte und Lösungen zu investieren, ist spürbar gestiegen. Das Management versteht dies als einen langfristigen Trend über die Covid-19-Pandemie hinaus, auf den es seine Produkt- und Entwicklungsstrategie ausgerichtet hat. Durch die im Konzern vorhandene Liquiditäts- und Kapitalbasis ist das Unternehmen finanziell gut aufgestellt, um die sich bietenden Wachstumsoptionen zu nutzen. Für das Geschäftsjahr 2021 rechnet das Management mit einer anhaltend hohen Nachfrage. Der Umsatz soll demnach deutlich gesteigert und das Konzernergebnis – trotz Investitionen für die Produktentwicklung, den Kapazitätsausbau und für die Rekrutierung weiterer Mitarbeiter – spürbar verbessert werden. Voraussetzung für diese Prognose ist, dass es bei den derzeitigen Entwicklungsprojekten zu keinen größeren Verzögerungen kommt, und die Planungen hinsichtlich der Vermarktung der Produkte erfüllt werden.

Den vollständigen Geschäftsbericht für 2020 finden Sie auf unserer Homepage unter www.bio-gate.de/unternehmen in der Rubrik Finanzberichte.
 
Diese Pressemitteilung können Sie auch hier als PDF herunterladen.

Kontakt:
 
Investor Relations
Bio-Gate AG / Gerd Rückel
Neumeyerstr. 28-34
D-90411 Nürnberg
Investor-Relations@bio-gate.de
Tel. +49 (0) 911 477523-444
Mobil +49 (0)152 34221966
 
Presse
Bio-Gate AG
Neumeyerstr. 28-34
D-90411 Nürnberg
Presse@bio-gate.de
Tel. +49 (0) 911 477523-222

www.bio-gate.de
 
Über Bio-Gate:
Das Health-Technology-Unternehmen Bio-Gate AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, die das Zusammenleben sicherer, unbeschwerter und gesünder machen und das Wohlbefinden jedes Einzelnen verbessern können. Es ist darauf spezialisiert, Materialen und Oberflächen mit antiviralen und antimikrobiellen Eigenschaften auszustatten. Die Bio-Gate AG veredelt Materialien und Produkte, insbesondere aus der Medizintechnik, wie zum Beispiel die Beschichtung von Implantaten oder Wundauflagen. Darüber hinaus werden mit den Bio-Gate-Technologien Kosmetika, Konsum- und Industrieprodukte, wie beispielsweise Farben und Lacke oder Kunststoffe antimikrobiell ausgestattet und damit in einzigartiger Weise aufgewertet.

 
Disclaimer:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Bio-Gate AG (die „Aktien“) dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder „U.S. persons“ (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der „Securities Act“) definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.
 
This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Bio-Gate AG (the „Shares“) may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of „U.S. persons“ (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the „Securities Act“)). The securities have already been sold.


Vorheriger Artikel