Dentalmedizin

Herausforderungen

  • Über 400 verschiedene Bakterienarten lassen sich im Mund nachweisen. Darum beginnt Gesundheit im Mund. MicroSilver BG™ und HyProtect™ können Sie dabei unterstützen.
  • Werden Plaque-Bakterien auf den Zähnen nicht richtig entfernt, führen sie zur Bildung von Zahnstein, der wiederum ein guter Nährboden für weitere Bakterien ist.
  • In Deutschland werden laut Angaben der Deutschen Gesellschaft für Implantologie e.V. (DGI, www.dginet.de) jährlich ca. eine Million Implantate gesetzt. „Alle vier Minuten geht ein Implantat verloren, 140.000 pro Jahr“. 2010 eröffnete Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner von der Uni Mainz damit den 24. Kongress der DGI. In einer Studie mit 588 Patienten wurde gezeigt, dass 45 % der Patienten eine Periimplantitis hatten. 14,5 % Der Patienten hatten dabei eine schwere Periimplantitis mit Weichgewebeentzündung und Knochenverlust.
    Quelle: Effectiveness of Implant Therapy Analyzed in a Swedish Population: Prevalence of Peri-implantitis. Jan Derks et al., Journal of Dental Research, 2016 Jan; Vol. 95, Issue 1: 43–49
  • Unbehandelte Karies (im bleibenden Gebiss) war 2010 die häufigste Erkrankung und betraf weltweit 2,4 Milliarden Menschen*. Einschließlich behandelter Karies sind weltweit >95 % der erwachsenen Menschen betroffen (Quelle: WHO/Oral Health/Databases 2015).
    *Journal of Dental Research, 2015, Vol. 94, Issue 5: 650 – 658

Die Bio-Gate AG erarbeitet innovative Health-Technologien und individuelle Lösungen für die Dentalmedizin und Kieferorthopädie

MicroSilver BG™ ist hochreines mikroporöses Silber. Es ist antimikrobiell und lässt sich in unterschiedliche Materialien und Rezepturen einarbeiten. Es ist nicht zytotoxisch und ist damit sicher und vielfältig in der zahnmedizinischen Anwendung.

HyProtect™ ist eine ultradünne Plasmabeschichtung, die Oberflächen von medizinischen Implantaten vor bakteriellem Befall schützt. Es handelt sich um eine Kombinationsschicht aus reinem Silber und Polysiloxan. Wir setzen HyProtect™ erfolgreich ein zur Beschichtung von Implantaten oder von Produkten für die Kieferorthopädie.

Beispiel eines HyProtectTM beschichteten Dentalimplantates:

Aus einer Posterpräsentation beim 30. Jahreskongress der DGI in Hamburg:

Ergebnisse der vergleichenden Untersuchungen zur Osseointegration von silberdotierten Polysiloxanbeschichtungen auf Implantaten im Tiermodell (dentaplas-Projekt): „Im Vergleich zur reinen Polysiloxanschicht führt der Einsatz von Silber in der ultradünnen Polysiloxanschicht im unbelasteten Modell nicht zu Einbußen bezüglich der Biokompatibilität oder Osseointegration bei guter antibakterieller Wirksamkeit. Die Feinstruktur des Substrats wird von der ultradünnen Schicht nicht beeinträchtigt.“ 

Teilergebnisse des Förderprojekteprogrammes Leitprojekte Medizintechnik (BayMed) TP82/09-IBN/p-1655/09, gefördert durch den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie:

Antimikrobielle Dentalprodukte mit Silbertechnologie

Antibakterielle und mechanische Eigenschaften von Füllungskompositen

Zahnklinik 1 – Zahnerhaltung und Parodontologie – Universitätsklinikum Erlangen
Direktor: Prof. Dr. med. dent. Anselm PETSCHELT – Glückstraße 11 – 91054 Erlangen

Poliklinik für Zahnerhaltung – Universitätsklinikum Gießen-Marburg
Direktor: Prof. Dr. Roland Frankenberger – Georg-Voigt-Straße 3  – 35039 Marburg

Kariesmodell nach Krämer und Ritzmann

Ergebnisse

  • MicroSilver BG™ verringert im Dentinadhäsiv die Entstehung von Demineralisation am Füllungsrand bzw. im Schmelz.
  • MicroSilver BG™ verleiht Dentinadhäsiven und Füllungskompositen antibakterielle/antikariogenen Eigenschaften.

Zur Verbesserung der Hygiene von z. B. Zahnspangen kann MicroSilver BG™ in zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Materialien verwendet werden. Anschaulich wird dies bei einem Test, bei dem Zahnspangen mit und ohne MicroSilver BG™ sechs Monate lang getragen und im Anschluss die Verkeimungen auf den Spangen bestimmt wurden.

MicroSilver BG™ Probandenbeobachtung
Analyse nach 6 Monaten Verwendung
Ohne MicroSilver BG™
Mit MicroSilver BG™
Die Anzahl der Keime auf der Zahnspange konnte signifikant reduziert werden.

 

 

Dissertation Christiane Voigt, 2005, Ulm:
„Unter Beachtung der individuellen Besonderheiten des einzigen Probanden und der Einmaligkeit dieser Versuchsdurchführung, weisen die Ergebnisse bei der Analyse des kieferorthopädischen Gerätes darauf hin, dass das Silber auf die Keimkolonisation am Kunststoffkörper eine hemmende Wirkung hat.

Das Zahnspangenmaterial zeigte mit steigender Silberkonzentration in den mikrobiologischen Studien eine zunehmende antibakterielle Wirkung gegen Staphylococcus aureus.“

MicroSilver BGTM ist hochreines metallisches Silber. Es wirkt antimikrobiell, beugt dadurch Entzündungen vor und kann in verschiedene Werkstoffe eingearbeitet werden. Als antimikrobielles Additiv wirkt MicroSilver BGTM gegen eine Vielzahl von Bakterien und Pilzen und tötet sogar multiresistente Erreger. Mit MicroSilver BGTM ausgestattete Materialien verhindern Komplikationen während der Heilung. MicroSilver BGTM schützt in einem Adhäsiv den Füllungsrand von Zahnfüllungen gegen weitere Demineralisation. Zugleich reduziert MicroSilver BGTM im Dentinadhäsiv die Demineralisation im Schmelz bei allen Materialien.

Die Mundhygiene lässt im Alter sowie generell im Pflegebereich oft zu wünschen übrig.

Mit MicroSilver BGTM können materialassoziierte Infektionen durch eine antimikrobielle Ausstattung der zahnmedizinischen Werkstoffe, trotz einer unzureichenden Mundhygiene, reduziert werden.

Im Rahmen des Förderprojekteprogrammes Leitprojekte Medizintechnik (BayMed) TP82/09-IBN/p-1655/09, gefördert durch den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, konnte gezeigt werden, dass zahnmedizinische Werkstoffe wie

  • Befestigungszemente
  • Komposite
  • Adhäsive
  • Prothesenbasismaterialien
  • Fissurenversiegler
  • Bondingsysteme
  • Füllungswerkstoffe

antimikrobiell ausgestattet werden können.

Quellen:

  • The anti-adherence activity and bactericidal effect of microparticulate silver additives in composite resin materials. R. Bürgers et al., Arch Oral Biol (2009); 54(6): 595-601
  • Nutzung von antimikrobiellem mikropartikulärem Silber in zahnärztlichen Werkstoffen. R. Bürgers et al., Spitzenforschung in der Zahnheilkunde: 44 – 51 (2011)

Nutzen für die Dentalmedizin

BEHANDLUNGSSICHERHEIT

  • Antimikrobielle Produkte verbessern und ergänzen die Hygiene und vermindern so die Gefahr von Infektionen, die auf die Verwendung von Medizinprodukten zurückzuführen sind.
  • Antimikrobielle Produkte senken Risiken und sorgen für einen höheren Behandlungserfolg.
  • Unsere Technologien HyProtectTM und MicroSilver BGTM bekämpfen antibiotikaresistente Keime.

INVESTITIONSSICHERHEIT

  • Antimikrobielle Produkte können zur Kostenreduktion im Gesundheitswesen beitragen.
  • Antimikrobielle Eigenschaften werten Medizinprodukte auf.
  • Mit dem Einsatz von antimikrobiellen Produkten können Sie sich vom Wettbewerb differenzieren. 

 


Interessiert?

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam eine Lösung auf Anfrage.
Kontakt: contact.med@bio-gate.de